Brooks Fahrradsattel

In diesem Artikel möchte ich ein wenig über meine Erfahrungen mit meinem Brooks Fahrradsattel berichten. Ich habe den Sattel vor vielen Jahren von meinen Freunden geschenkt bekommen und danach prompt erstmal nicht genutzt.

Brooks Fahrradsattel

Brooks Fahrradsattel

Das Problem ist, dass der Sattel eingefahren werden muss, hierbei ist wohl nicht nur die Dauer des Einfahrens wichtig, sondern meiner Erfahrung auch, wieviel der Einfahrer wiegt. Mit meinen 70 kg habe ich damals knapp 3 Monate gebraucht, bis ich das Gefühl hatte, dass der Fahrradsattel endlich passt.

Mit passen meine ich aber lediglich die Annährung der Po-Form. Ein Problem, welches ich bis heute habe, ist die relativ breite Spitze des Sattels, welche wohl eher für größere Menschen gedacht ist und mir auf den ersten Metern immer Probleme bereitet.

Sobald aber die ersten Kilometer im Sattel überwunden sind zeigen sich seine wahren Stärken, denn dann ist es egal ob 50 oder 150 km, Radhose oder Jeans, kalt oder warm, der Sattel ist einfach nur bequem. Ich hab mir in der Zeit, in der ich den Sattel besitze noch keine wunden Stellen geholt und das habe ich bislang noch mit keinem geschafft!

Die Federelemente sind straff ausgelegt aber funktioniert optimal um nicht zu wie auf einem alten Sofa auf und runter zu federn. Wem die Spannung des Sattels nicht ausreicht kann sich mithilfe des Spannbolzens (siehe Bild) aber jederzeit die Spannung des Leders anpassen.

Brooks Fahrradsattel Spannbolzen

Brooks Fahrradsattel Spannbolzen

Genau hierbei sind aber einige Probleme aufgetaucht. Zum einen lockert sich bei mir die Mutter des Brooks Spannbolzens, dies konnte ich mithilfe eines Sprengringes lösen, aber noch viel schlimmer, durch die Arbeit des Leders im Brooks Sattel ist der Spannbolzen während der Fahrt gebrochen.

Das war sehr ärgerlich, man konnte zwar mit viel Feingefühl noch nach Hause fahren, aber länger als 5 km hätte der Weg nicht sein dürfen. Glücklicherweise hat der Fahrradhändler meines Vertrauens einen Spannbolzen vom Brooks seines Vaters auftreiben können, so dass der Sattel am nächsten Tag wie neu war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.